Home » Posts tagged 'Werkzeug'

Tag Archives: Werkzeug

Meinungen unserer TeilnehmerInnen zum Kurs „Fesselnde Krimis konstruieren“ mit Oliver Buslau

Anja/ Mönchengladbach:

Der Kurs bei Oliver Buslau wurde mir von einer Kollegin von den mörderischen Schwestern empfohlen – ich kann nur sagen, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Neben dem Handwerkszeug, das Oliver uns an die Hand gegeben hat, war es extrem hilfreich, dass die zuvor eingereichten Exposés ausführlich besprochen wurden. So habe ich zwar gemerkt, dass noch einiges an Arbeit auf mich zukommt, bin aber zuversichtlich, dass das Ergebnis umso besser sein wird. Wer den Kurs bucht, sollte dieses tolle Angebot auf jeden Fall nutzen! 😀

Arnold/ Mönchengladbach:

Der Kurs war für mich sehr aufschlussreich. Ich habe meine Romane bisher intuitiv geschrieben. Nun habe ich festgestellt, dass ich noch besser schreiben kann, wenn ich mir vorab ein paar grundlegende Gedanken mache. Das hat mir Oliver Buslau mit seinem Seminar auf sehr kompetente Weise vermittelt.

Teile dies:

Das perfekte Exposé zum Plot mit Hans Peter Roentgen

Teile dies:

Facebook als Marketinginstrument für Autoren/Selfpublisher – mit Regina Gärtner

Regina Gärtner
Regina Gärtner

Freunde und Fans auf Facebook finden – wie macht man das? Richtig Netzwerken, spannende Posts setzen und die Leser auch in den Monaten zwischen zwei Veröffentlichungen nicht verlieren – wie geht das? Im Seminar wird vermittelt, wie AutorInnen Facebook nutzen können, um Fans und/oder Freunde zu gewinnen, sich als Autorenmarke zu etablieren, wie eine Leser & Fan-orientierte Strategie aussieht und auch, wie man – bezahlte und unbezahlte – Werbung für ihre Bücher zu machen. Nach einer kurzen Facebook-Einführung werden verschiedene Funktionsweisen auf Facebook vorgestellt, mit denen man sich und seine Produkte auf dem weltweit größten Social-Media-Portal bekannt machen kann.

Regina Gärtner hat Germanistik und Politikwissenschaften studiert. Sie hat als Pressereferentin, PR-Managerin und lange Jahre in der Werbung gearbeitet. Neben der redaktionellen Betreuung und dem Projektmanagement von Fachzeitschriften, war sie mit Pressearbeit, klassischer Werbung, Direktmarketing und Online-Werbung für verschiedene Fachverlage betreut. Zuletzt hat sie die Anzeigenabteilung eines Fachverlages geleitet, bevor sie sich 2009 als Projektmanagerin selbstständig gemacht hat.
Seit 2012 ist sie hauptberuflich Autorin. Sie schreibt vor allem historische Romane wie „Unter dem Südseemond“ und „Der Glanz von Südseemuscheln“, die im Heyne Verlag erschienen sind. Aber auch Krimis, Liebesromane und Kurzgeschichten gehören zu ihrem Repertoire. Sie ist Mitglied bei DeLiA, im Syndikat und bei HOMER e.V.

www.regina-gaertner.de
Facebook-Profil

 

Teile dies:

Neuer Kurs: DIE LESUNG ZUM MITERLEBEN UND DER GELUNGENE AUFTRITT

Lesungen können ja so langweilig sein …

Das richtige Lesen, der Gebrauch der Stimme, Hilfmittel und einige andere Faktoren können hingegen eine Lesung aus Ihren Werken zum gelungenen und spannenden Erlebnis für Ihre Zuhörer machen.

Was gilt es zu beachten in einem Vortrag, der Ihre Protagonisten und Ihre Geschichte zum Leben erstehen lassen soll?

Chrizz B. Reuer bringt Beispiele aus der Praxis: von der Auswahl der Texte über den gelungenen Einstand, die Stimm-Artikulation, Mikrofontraining und den berühmten „Draht zum Publikum“ bis hin zum möglichen Gebrauch von Musik und anderen Hilfsmitteln.

 

Chrizz B. ReuerChrizz B. Reuer ist Autor (z.B. „Der Europa-Trip„, „Der Welt-Trip„, „Kurt Cobains kratzige Strickjacke„) und Bühnenperformer/Moderator. In zahllosen Leseprojekten bringt er seit Jahren sein Publikum zum Staunen und Mit-Erleben, mit eigenen und anderen Werken …

Teile dies:

Meinungen unserer Teilnehmer zum Kurs „Die Stimmbänder strapazieren“ mit René le Riche

Sibyl Quinke (Autorin/ Wuppertal):

Brillant oder fünf Sterne – so möchte ich einem Wort das Seminar zusammenfassen.

Rene Le Riche, Fernsehmoderator, dessen tagtägliche Aufgabe es ist, auch mit seiner Stimme Menschen in den Bann zu ziehen und festzuhalten, und genau das hat er in seinem Seminar „Stimme strapazieren“ getan. Von der ersten bis zur letzten Minute hatte ich keine Chance, mental abzudriften.

Der Tag begann mit wenigen theoretischen Grundlagen, gefolgt von Tipps, die uns sehr schnell die optimale Körperhaltung beim Lesen zeigte und wie eine durch Aufregung erhöhte Stimmlage angenehm modulieren wird. Praktische Übungen führten zu verblüffenden Ergebnissen.

Das Fortsetzungsseminar: Nicht ohne mich!

Jürgen Kasten (Autor/ Wuppertal)

das war ein kurzweiliges und lehrreiches Sonntagsseminar: Angenehme Atmosphäre, nette Teilnehmer, ein kompetenter Referent, sehr sympathisch, der uns das Thema „Stimmentraining“ engagiert in einem sehr persönlichen Kontext näher brachte und uns damit auch weiter.

Horst-Dieter Radke (Autor/ Lauda-Königshofen):

Meine Meinung ist hier veröffentlicht und darf gern zitiert werden:

http://forum.42erautoren.de/wbb3/index.php?page=Thread&threadID=23509&s=b155e8f5ce9f328407394d492932843699251f49

Thomas P. Bühner (Autor/ Hausham):

Für mich war überraschend, wie viel ich an nur einem Tag über das Vorlesen lernen konnte. Theorie und Praxis zu Betonung, Atmung, Aussprache, Körperhaltung und Körpersprache waren spannend zu erleben. Von einem steifen Vortragenden zu einem dynamischen Vorleser, bei dem das Publikum mitfiebert!

Brigitte Lamberts (Autorin/ Düsseldorf):

Der Workshop mit René le Riche war super. Er hat uns nicht nur eine Menge Tipps gegeben, uns unglaublich motiviert, sondern jeder von uns hat sich innerhalb kürzester Zeit unglaublich gesteigert. Es war eine Freude, die Fortschritte aller Teilnehmer zu erkennen und dann auch für sich zu nutzen. Beim nächsten Stimmtraining bin ich wieder dabei.

Teile dies:

Workshops 2014

Logo-2-zeilig-thumbDie Jahresplanung 2014 ist abgeschlossen. Angehende und professionelle Autorinnen und Autoren können sich auf ein maßgeschneidertes Programm freuen. Writingthemen überwiegen zwar, aber auf Non-Writing wollen wir trotzdem nicht verzichten. Denn gerade bei „Jung“autoren ist immer wieder festzustellen, dass Sie sich keine Gedanken um den Literaturbetrieb machen. Wie werden Lesungen organisiert? Wie funktioniert Marketing im Buchhandel?

Die Writingthemen drehen sich um die Kernthemen Plotten, Figuren und Spannung, sie sind meist genreübergreifend, beziehen aber auch Beispiele aus dem Kriminalgenre.

Besondere Spezialthemen sind 2014 auch dabei: In einem geht es um die Psychologie in Krimis und Thrillern (beispielsweise: Wie tickt ein Serientäter?) In dem anderen wird die neue Software DramaQueen vorgestellt, mit der Autoren und Drehbuchautoren ihren Stoff entwickeln können.

 

WochenendeDozentBeschreibung
EINSTEIGER---------------------------------------------------------------------------
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Detlef KnutVon der Idee bis zur Geschichte

Von den vielfältigen Möglichkeiten der Ideenfindung, die gleichermaßen zur Beseitigung von Schreibblockaden beitragen, über den Aufbau bis hin zu einer fertigen Geschichte. Viel Theorie bei gleichzeitig umfangreichen praktischen Übungen.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Detlef KnutSpannung und Konflikte

Wie der Stoff gemacht wird, aus dem spannende und konfliktreiche Geschichten stammen. Wie können Konflikte hervorgerufen werden? Warum müssen Konflikte sein? Wie wird die Spannung vorangetrieben? Etc. Viel Theorie bei gleichzeitig umfangreichen praktischen Übungen.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Vera NentwichSelfpublishing – Dein Buch veröffentlichen

– Was sind die persönlichen Ziele mit Selfpublishing?
– Welche Kenntnisse sind nützlich bzw. für weitere Entscheidungen relevant?
– Zahlen und Fakten zum Selfpublishing
– Was benötige ich für die Veröffentlichung?
– Welche Tools sind sinnvoll? (Vorstellung einiger Tools)
– Kriterien für die Auswahl der Plattform
– Betrachtung einiger Plattformen im Detail
– Weitere notwendige Schritte
– Technische Voraussetzungen für den Buchhandel
– Schritte, um Leser zu erreichen
– Einordnung verschiedener Marketingmöglichkeiten
– Viel Raum für Fragen
SPEZIAL----------------------------------------------------------------------------
7./8. April 2018
Ampel-gelb
Martin ConrathDer perfekte Dialog

Der Dialog ist das Salz in der Suppe eines Romans. Er erfüllt vielfältige Funktionen. Vor allem soll er genau das transportieren, was sich der Autor vorstellt. Aber das ist nicht so leicht, denn wie im realen Leben, ist auch im Roman die Kommunikation von Mensch zu Mensch nicht immer ganz einfach. Das Seminar verrät Tricks, wie man den perfekten Dialog schreibt.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Martin ConrathPsychologie in Krimis und Thrillern

Einblicke in die Seele des Menschen: wie sie funktioniert oder auch nicht.
Einblicke in psychische Krankheitsbilder, die für Krimis typisch sind.
Psychologie und Schreibprozess: Sind Krimiautoren krank?
Faszination Verbrechen: Warum wir das Verbrechen brauchen – im Roman.
Figuren psychologisch stimmig entwickeln.
Figurenensemble für den Krimi richtig anlegen – Orchestrierung.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Horst EckertSpannung, Thrill und Suspense in Romanen

Handlung, Konflikt, Wendung, Figurenzeichnung, Erzählen, Dialog, Stoff und Thema, Recherche und Buchmarkt – mit Übungen, Beispielen aus der Literatur und eigener Erfahrung wird mit den Teilnehmern der Frage nachgegangen, was einen guten Kriminalroman ausmacht. Am zweiten Tag des Seminars werden die Erkenntnisse auf die Arbeitsproben der Teilnehmer angewendet, um deren eigenem Schreiben neue Perspektiven und neuen Schwung zu verleihen.

Die Textprobe, nicht länger als fünf Seiten, sollte idealerweise der Beginn des jeweiligen Romanprojekts (im Notfall tut’s auch eine Kurzgeschichte bzw. der Anfang davon) sein und wird mindestens eine Woche vorher vom Dozenten zwecks Vorbereitung benötigt.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Mischa BachSchreibcoaching: Die verborgenen Potenziale eigener Texte entdecken

Sie arbeiten an einem Roman- oder Filmstoff oder einem ähnlich umfangreichen belletristischen Werk. Es geht voran, aber dann kommen die Zweifel: Wie erkennt man, ob das, was man schreibt, wirklich so gut, so spannend, mitreißend, berührend, gar überraschend ist, wie angestrebt? Solche Fragen stellt sich jeder Autor – gemeinsam Antworten finden kann man in diesem Kurs, der von der Dozentin auch als Autorentutorium angeboten wird.
Es bietet die Möglichkeit, die eigene literarische Arbeit in einer moderierten Gruppe vorzustellen, zu diskutieren, um so zu neuen Ansätzen und Lösungen zu finden. So können Sie z.B. eine Plotidee auf Spannung und Stimmigkeit testen oder einen konkreten Text – etwa ein Kapitel, eine Kernszene oder das Exposé – zwecks Feinschliff zur Diskussion zu stellen. Inhaltliche Fragen lassen sich in diesem Rahmen ebenso bearbeiten wie sprachliche oder stilistische Aspekte.
Zur Vorbereitung dient ein kurzes Exposé des jeweiligen Werkes (ca. 3 Normseiten) und eine Leseprobe von maximal 20 Seiten. Die Exposés werden in der Regel allen Teilnehmern im Vorfeld zur Verfügung gestellt. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen und die konkreten Fragen, die Sie im Tutorium bearbeiten möchten, ca. drei Wochen vor dem Seminartermin ein. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit eines vorbereitenden E-Mail-Austauschs mit der Dozentin.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Stephanie FeyEigene Romanfiguren live erleben

In diesem Workshop erwecken wir unsere literarischen Figuren zum Leben. Mit Hilfe der anderen Teilnehmer, die wir stellvertretend für unsere Figuren aussuchen und aufstellen, sprechen sie zu uns. So haben wir die einmalige Möglichkeit, unsere Protagonisten das zu fragen, was wir schon immer wissen wollten. Wir ergründen die Beziehungen der Figuren untereinander, finden ihre Leidenschaften und Ängste heraus oder verschärfen die Konflikte. Wir probieren andere Zeitformate aus, ergründen den Plot oder schauen uns die Dramaturgie unseres Romans an. Auf spielerische, aber auch konzentrierte Weise erfahren wir so neue Inspiration und erhalten zusätzlich eine Fülle von Ideen.

Dieser Kurs ist für Autoren geeignet, die Bücher mit Tiefgang schreiben wollen. Die Methode lockt die (verborgenen) Gefühle der Figuren hervor, ein besonders effektives Werkzeug für Schreibanfänger und Profis.

Man kann einen Text (Roman, Kurzgeschichte, Projektidee) mitbringen, an der man arbeiten möchte, aber auch mit einer ganz neuen Geschichte beginnen oder sogar die Fortsetzung einer Reihe planen. Schreibblockaden lösen sich, rote Fäden werden sichtbar und Zweifel beseitigt.

Ergänzend zeigt die Dozentin wie wir das literarische Figurenaufstellen auch zuhause alleine anwenden können.

Stephanie Fey vermittelt das literarische Figurenaufstellen bereits seit vielen Jahren.

www.stephanie-fey.de

Umfangreiche Beschreibung des Kurses von Kari Lessir.

27./28. Jan. 2018
Ampel-gelb
Oliver BuslauFesselnde Krimis konstruieren

Welche Komponenten gehören in einen Kriminalroman? Wie müssen sie ineinander verzahnt sein? Muss alles rein in den Krimi, was der Autor weiß? Welche Reihenfolge ist zu beachten beim Zusammensetzen der Komponenten? Hat die Reihenfolge Auswirkungen auf die Spannung? Wie wichtig ist der Überblick über die einzelnen Komponenten?

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen erstellen bitte ein kurzes Exposé von max. 3 Normseiten Ihres geplanten Krimis. Diese Unterlagen bitte bis ca. 2 1/2 Wochen vor dem Seminar bei uns einreichen. Sie bilden die Grundlage der gemeinsamen Arbeit. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erhält eine Kopie von allen Texten. Viele Beispiele werden dann konkret an den Exposés erläutert und unter die Lupe genommen.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Gina MayerKinder- und Jugendbücher spannend gestalten

Kinderbücher schreiben ist kinderleicht - dass das ein Trugschluss ist, merkt jeder schnell, der sich auf dem Kinderbuchmarkt versucht. Kinder sind kritischer, schonungsloser und ungeduldiger als viele erwachsenen Leser.

Wie findet ein Autor den richtigen Stoff, wie schafft er es, seine jugendlichen Leser in die Geschichte hineinzuziehen und bis zum Schluss zu fesseln? Was unterscheidet den Jugendbuchmarkt vom Belletristiksektor? Und wie schreibt man ein Exposé und findet einen Verlag für sein fertiges Manuskript? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns im Seminar.
Praktische Übungen stehen im Mittelpunkt. Kurze Textproben vorab erbeten (ca. 5 Seiten Leseprobe eine Woche vor Seminarbeginn). Falls vorhanden können auch Exposés eingereicht werden (nicht länger als 2 Seiten!). Die Texte werden zu einem Reader zusammengestellt und vorab an alle Teilnehmer verschickt, sie dienen als Grundlage für unsere gemeinsame Arbeit.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün-gelb
Hans Peter RoentgenDas perfekte Exposé zum Plot

Exposés sind das Fegefeuer der Autoren. Leichter quetscht man einen Elefanten durch ein Nadelöhr, als dass man den Plot eines 400-Seiten Roman auf drei Seiten Exposé eindampft.
In diesem Seminar werden wir zeigen, wie Sie ein Exposé schreiben, es verbessern und für Ihren Roman nutzen können, um Schwachstellen Ihres Plots aufzuspüren und eine gute Visitenkarte für die Vorstellung bei Literaturagenten und Verlagen zu haben. Was ein Kurzexposé und ein Pitch ist, ist ebenso Thema wie die Frage, was Sie an Verlage und Literaturagenten schicken müssen und was Sie schicken können.
Und wir werden die Beispielexposés der Teilnehmer diskutieren und überarbeiten. Jeder Teilnehmer kann ein Beispielexposé mit maximal 5.000 Anschlägen vor dem Kurs einreichen, das dann besprochen wird.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Rebecca MichéleRomane - abenteuerlich, romantisch und spannend

Was hat ein Plot mit Liebesgeschichten zu tun? Figurenauswahl für Liebesromane. Wo kommt die Spannung in Liebesromanen her? Warum geht es bei Abenteuerromanen und oft auch in Krimis immer wieder um die Liebe?

Alle Teilnehmer erstellen bitte ein kurzes Exposé von max. 1 Normseite über eine Liebesgeschichte - gleichgültig, ob es sich um eine Kurzgeschichte oder um einen umfangreichen Roman handelt. Dazu noch eine Textprobe vom max. 3 Normseiten, die eine Liebesszene enthalten soll (bei Kurzgeschichten auch kürzer).

Diese Unterlagen bitte bis ca. 2 1/2 Wochen vor dem Seminar bei uns einreichen. Sie bilden die Grundlage der gemeinsamen Arbeit. Jeder Teilnehmer erhält einen Abzug von allen Texten. Viele Beispiele werden dann konkret an den Texten der TeilnehmerInnen erläutert und unter die Lupe genommen.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Evi GoldbrunnerPraktische Stoffentwicklung mit der neuen Software DramaQueen

Mit DramaQueen kam vor kurzem die weltweit erste Software auf den Markt, die dramaturgisch "denkt" und die Architektur einer Geschichte visualisieren kann. Wir wollen anhand einer konkreten Geschichte einen kompletten Stoffentwicklungsprozess bis zur Analyse durchlaufen. Dazu können die TeilnehmerInnen vorab eine Stoffidee bei uns einreichen, die dann gemeinsam entwickelt wird (bitte bis ca. 2 Wochen vor dem Seminar). DramaQueen kann und soll weder Talent noch Kreativität des Autors ersetzen. Aber die DramaQueen-Tools werden dabei helfen, herauszufinden, wie diese Geschichte erzählt werden muss, indem sie Anregungen geben, die richtigen Fragen stellen, die Handlung spiegeln und somit das Verständnis an der eigenen Geschichte vertiefen. Außerdem wird es darum gehen, wie filmisches Storytelling auch für das Entwickeln/Schreiben von Romanen oder Kurzgeschichten gewinnbringend sein kann.

Nach Möglichkeit laden die TeilnehmerInnen vorab die kostenlose 60tägige DramaQueen-Testversion herunter (http://dramaqueen.info/download-test/) und installieren sie auf ihren Laptops. Um am Workshop teilnehmen zu können, ist keinerlei Vorwissen nötig. Bei Interesse kann man die Software jedoch bereits selbst erkunden.

Zum Workshop bitte mitbringen:
- Laptop (am besten mit der bereits installierten DramaQueen-Software)
- Netzgerät und bei Bedarf eine Maus
– 2 Wochen zuvor: Stoffidee einsenden

Anmerkung:
Alle TeilnehmerInnen erhalten einen Gutschein in Höhe von 30% ihrer Teilnehmergebühr. Beim Erwerb von DramaQueen PRO kann dieser eingelöst und mit dem Kaufpreis verrechnet werden.

Für diesen Workshop sollten sich mindestens 8 Teilnehmer finden.
29./30. Sept. 2018
Ampel-gelb-rot
Nina GeorgeGeniale Figurenensembles gestalten

Fünf Freunde, Men in Black, Harry, Hermine und Ron: Was macht Figurenensembles außergewöhnlich? Welche Protagonisten braucht das „Buddie-Movie“, mit welchen Charakter-Sidekicks wird ein Frauenroman glaubhafter, wie stellt ein Krimiautor sein unvergessliches Ermittlerteam zusammen? Über Figuren, Archetypen & die Kunst des Ensembleromans. Alle Genres, Fortgeschrittene bevorzugt.
MARKETING/ PRÄSENTATION---------------------------------------------------------------------------
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Andreas KaminskiMarketing für Autoren

Was kann ein Autor tun, um den Absatz seiner Bücher zu unterstützen? Muss er überhaupt etwas tun? Welche Teile übernimmt der Verlag? Wie werden Veranstaltungen organisiert? Wie bringt man sein Buch ins Gespräch? Wie kann ein Autor Social Media für sich nutzen?

Vorraussetzung: Bereitschaft, in Social Media Plattformen wie facebook aktiv zu sein.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
René le RicheDie Stimmbänder strapazieren - Stimme, Sprache, Moderation

Stimm-, Sprach- und Moderationstraining: alles dies bzw. einiges von jedem benötigt der heutige AutorIn für eine Buchlesung. Seminarleiter kennt sich sehr gut in der Autorenszene aus und vermittelt sein Wissen mittels zahlreicher passender Beispiele. Zwar wird dem AutorIn nicht das komplette Lampenfieber weggenommen, aber der Umgang damit, ist ebenso Bestandteil wie Atemübungen, Stimmtraining, Betonungsnuancen, Lesetempi u. v. m.

Eine eigene Textprobe (max. 3 Normseiten) sollte für die Übungen mitgebracht werden.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Clara SchullerKampf gegen das Lampenfieber - souverän lesen und sprechen

Das psychologisch orientierte Intensivseminar zeigt auf, welche unbewussten Blockaden am Werk sind, wenn es nicht gelingt, das Lampenfieber in den Griff zu bekommen. Durch gezielt abgestimmte Übungen zur Selbsterfahrung werden unterschwellige Ängste konstruktiv aufgelöst und im Sinne einer innerlich befreienden und individuell stimmigen Ausdrucksweise transformiert.
frei zur Terminvergabe, bitte anmelden
Ampel-grün
Chrizz B. ReuerDIE LESUNG ZUM MITERLEBEN UND DER GELUNGENE AUFTRITT

Das richtige Lesen, der Gebrauch der Stimme, Hilfmittel und einige andere Faktoren können eine Lesung aus Ihren Werken zum gelungenen und spannenden Erlebnis für Ihre Zuhörer machen.
Was gilt es zu beachten in einem Vortrag, der Ihre Protagonisten und Ihre Geschichte zum Leben erstehen lassen soll?
Chrizz B. Reuer bringt Beispiele aus der Praxis: von der Auswahl der Texte über den gelungenen Einstand, die Stimm-Artikulation, Mikrofontraining und den berühmten „Draht zum Publikum“ bis hin zum möglichen Gebrauch von Musik und anderen Hilfsmitteln.
Legendegrün: Anmeldungen sind möglich
grün-gelb: nur noch wenige Plätze sind frei
gelb: kurz vor Aufnahmestop
rot-gelb: nur noch Reserveplätze
rot: Kurs ist ausgebucht
Teile dies:

Pressemitteilung: edition oberkassel Verlag und Akademie arbeiten mit DramaQueen GmbH zusammen

DramaQueen-Logo-kleinUnser Verlag und unsere Akademie haben eine Zusammenarbeit mit der DramaQueen GmbH vereinbart. Die Potsdamer Softwareentwickler und Filmemacher schmiedeten die Kreativ-Software DramaQueen, mit der Einsteiger und Profis Geschichten schreiben, dramaturgisch entwickeln, analysieren und visualisieren können. Das Autorenwerkzeug DramaQueen wird allen Teilnehmern unserer Workshops und Seminare zu einem günstigen Tarif angeboten werden. Außerdem wird sich DramaQueen aktiv an den vom Verlag ausgeschriebenen Geschichtenwettbewerben beteiligen und einen Workshop in unserer Akademie anbieten. Die Software gibt es in kostenpflichtigen und zeitlich unbeschränkten kostenfreie Versionen im Internet zum Download, wobei die kostenpflichtigen Versionen 30 Tage kostenlos getestet werden können.
„In vielen Gesprächen mit Autorinnen und Autoren, nicht nur im Verlag, größtenteils auch in der Verlagsakademie, werden die Dozenten immer wieder auf eine solche Software hin angesprochen. Mit DramaQueen haben wir einen Partner gefunden, dessen Autorenwerkzeug wir sehr guten Gewissens empfehlen können“, so der Verleger Detlef Knut.
„Wir haben DramaQueen aus unserem eigenen Bedarf als Autoren, Dramaturgen und Filmemacher kreiert. Dabei haben wir uns viele Gedanken zum Wesen der Dramaturgie gemacht, viel diskutiert und ausprobiert. Jetzt freuen wir uns sehr darauf, den AutorInnen der edition oberkassel Akademie die erste DramaQueen-Version vorzustellen“, so Evi Goldbrunner, Geschäftsführerin der DramaQueen GmbH

edition oberkassel / edition oberkassel Akademie
Detlef Knut, Lütticher Str. 15, 40547 Düsseldorf,
www.edition-oberkassel.de,
info@edition-oberkassel.de
fon: 0211-5595090, fax 0211-5595092
Verkehrs-Nr. im Börsenverein: 13778
Das Verlagsprogramm gestaltet sich aus lockerer bis hin zu anspruchsvoller aktueller Unterhaltungsliteratur sowie aus Sachbüchern wie Reisebeschreibungen über das In- und Ausland. Die Genres auf dem bedienten belletristischen Unterhaltungssektor können vielfältig sein. Das beinhaltet regionale Kriminalgeschichten ebenso wie historische Abenteuergeschichten, oder spannende Gegenwartsgeschichten.

DramaQueen GmbH, Am Bergpark 7, 15537 Gosen-Neu Zittau
Fon: +49 176 514 79 699
E-Mail: contact@dramaqueen.info
Internet: dramaqueen.info
Geschäftsführer: Evelyn Goldbrunner, Joachim Dollhopf
HR: AG Frankfurt (Oder), HRB 13850
Die DramaQueen GmbH wurde von drei Absolventen der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg gegründet. Nach ihrem Studium der Dramaturgie, Regie und Animation begannen sie im November 2010, DramaQueen gemeinsam zu konzipieren und zu entwickeln. Mitte Mai 2013 veröffentlichten sie die DramaQueen-Releaseversion 1.0.

DOWNLOAD der Pressemitteilung

 

Teile dies: