Home » Posts tagged 'Workshops'

Tag Archives: Workshops

Psychologie in Krimis und Thrillern mit Martin Conrath

Teile dies:

Kinder- und Jugendbücher spannend gestalten mit Gina Mayer

Kinder- und Jugendbücher spannend gestalten

Teile dies:

Bilder vom Workshop mit René Le Riche (Stimme, Sprache, Lesung, Moderation)

Teile dies:

Meinungen unserer TeilnehmerInnen zum Kurs „Fesselnde Krimis konstruieren“ mit Oliver Buslau

Anja/ Mönchengladbach:

Der Kurs bei Oliver Buslau wurde mir von einer Kollegin von den mörderischen Schwestern empfohlen – ich kann nur sagen, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Neben dem Handwerkszeug, das Oliver uns an die Hand gegeben hat, war es extrem hilfreich, dass die zuvor eingereichten Exposés ausführlich besprochen wurden. So habe ich zwar gemerkt, dass noch einiges an Arbeit auf mich zukommt, bin aber zuversichtlich, dass das Ergebnis umso besser sein wird. Wer den Kurs bucht, sollte dieses tolle Angebot auf jeden Fall nutzen! 😀

Arnold/ Mönchengladbach:

Der Kurs war für mich sehr aufschlussreich. Ich habe meine Romane bisher intuitiv geschrieben. Nun habe ich festgestellt, dass ich noch besser schreiben kann, wenn ich mir vorab ein paar grundlegende Gedanken mache. Das hat mir Oliver Buslau mit seinem Seminar auf sehr kompetente Weise vermittelt.

Teile dies:

Das perfekte Exposé zum Plot mit Hans Peter Roentgen

Teile dies:

Facebook als Marketinginstrument für Autoren/Selfpublisher – mit Regina Gärtner

Regina Gärtner
Regina Gärtner

Freunde und Fans auf Facebook finden – wie macht man das? Richtig Netzwerken, spannende Posts setzen und die Leser auch in den Monaten zwischen zwei Veröffentlichungen nicht verlieren – wie geht das? Im Seminar wird vermittelt, wie AutorInnen Facebook nutzen können, um Fans und/oder Freunde zu gewinnen, sich als Autorenmarke zu etablieren, wie eine Leser & Fan-orientierte Strategie aussieht und auch, wie man – bezahlte und unbezahlte – Werbung für ihre Bücher zu machen. Nach einer kurzen Facebook-Einführung werden verschiedene Funktionsweisen auf Facebook vorgestellt, mit denen man sich und seine Produkte auf dem weltweit größten Social-Media-Portal bekannt machen kann.

Regina Gärtner hat Germanistik und Politikwissenschaften studiert. Sie hat als Pressereferentin, PR-Managerin und lange Jahre in der Werbung gearbeitet. Neben der redaktionellen Betreuung und dem Projektmanagement von Fachzeitschriften, war sie mit Pressearbeit, klassischer Werbung, Direktmarketing und Online-Werbung für verschiedene Fachverlage betreut. Zuletzt hat sie die Anzeigenabteilung eines Fachverlages geleitet, bevor sie sich 2009 als Projektmanagerin selbstständig gemacht hat.
Seit 2012 ist sie hauptberuflich Autorin. Sie schreibt vor allem historische Romane wie „Unter dem Südseemond“ und „Der Glanz von Südseemuscheln“, die im Heyne Verlag erschienen sind. Aber auch Krimis, Liebesromane und Kurzgeschichten gehören zu ihrem Repertoire. Sie ist Mitglied bei DeLiA, im Syndikat und bei HOMER e.V.

www.regina-gaertner.de
Facebook-Profil

 

Teile dies:

Das perfekte Exposé zum Plot – Workshop mit Hans-Peter Röntgen

Exposés sind das Fegefeuer der Autoren. Leichter quetscht man einen Elefanten durch ein Nadelöhr, als dass man den Plot eines 400-Seiten Roman auf drei Seiten Exposé eindampft.
In diesem Seminar werden wir zeigen, wie Sie ein Exposé schreiben, es verbessern und für Ihren Roman nutzen können, um Schwachstellen Ihres Plots aufzuspüren und eine gute Visitenkarte für die Vorstellung bei Literaturagenten und Verlagen zu haben. Was ein Kurzexposé und ein Pitch ist, ist ebenso Thema wie die Frage, was Sie an Verlage und Literaturagenten schicken müssen und was Sie schicken können.
Und wir werden die Beispielexposés der Teilnehmer diskutieren und überarbeiten. Jeder Teilnehmer kann ein Beispielexposé mit maximal 5.000 Anschlägen vor dem Kurs einreichen, das dann besprochen wird.

Anmelden

HPR_Gerigk_300Hans Peter Roentgen hat mit »Drei Seiten für ein Exposé« einen Autorenratgeber vorgelegt, der mittlerweile zum Standardwerk wurde. Er hat viele Literaturagenten und Lektoren dazu interviewt und zahlreiche Autoren bei der Erstellung von Exposés beraten.
Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS), im Syndikat (Verband deutschsprachiger Krimischriftsteller) und im Autorenforum Montségur.
Mit seiner Frau wohnt er hoch über den Dächern Freiburgs.

www.hproentgen.de

 

 

Teile dies:

Neuer Kurs: DIE LESUNG ZUM MITERLEBEN UND DER GELUNGENE AUFTRITT

Lesungen können ja so langweilig sein …

Das richtige Lesen, der Gebrauch der Stimme, Hilfmittel und einige andere Faktoren können hingegen eine Lesung aus Ihren Werken zum gelungenen und spannenden Erlebnis für Ihre Zuhörer machen.

Was gilt es zu beachten in einem Vortrag, der Ihre Protagonisten und Ihre Geschichte zum Leben erstehen lassen soll?

Chrizz B. Reuer bringt Beispiele aus der Praxis: von der Auswahl der Texte über den gelungenen Einstand, die Stimm-Artikulation, Mikrofontraining und den berühmten „Draht zum Publikum“ bis hin zum möglichen Gebrauch von Musik und anderen Hilfsmitteln.

 

Chrizz B. ReuerChrizz B. Reuer ist Autor (z.B. „Der Europa-Trip„, „Der Welt-Trip„, „Kurt Cobains kratzige Strickjacke„) und Bühnenperformer/Moderator. In zahllosen Leseprojekten bringt er seit Jahren sein Publikum zum Staunen und Mit-Erleben, mit eigenen und anderen Werken …

Teile dies:

Meinungen unserer TeilnehmerInnen zum Kurs „Kinder- und Jugendbücher spannend gestalten“

Kerstin / Köln:

„Es waren wieder zwei interessante Tage mit Gina! Die Antwort auf meine wichtigste Frage: Warum funktioniert mein Exposè nicht, warum komme ich beim Schreiben nicht voran, wurde mir mittels Ginas klaren, unkomplizierten und positiven Art, und mittels zahlreicher Beispiele vor Augen geführt. Jetzt habe ich ein Gefühl dafür bekommen und kann mit viel Energie an die Überarbeitung gehen. Auch die Gruppe trug mit persönlichen Erfahrungen, Hinweisen und zahlreichen Gesprächen, auch in den Pausen, zum Gelingen des Seminars bei. Mein Dank auch an Detlef!“

Anne / Krefeld:

„Viele Tipps rund um das Veröffentlichen von Kinder- und Jugendliteratur und hilfreiches, konstruktives Feedback zu den eigenen Texten: Das hat für mich das Seminar ausgezeichnet. Gina Mayer hat als ebenso professionelle wie herzliche Dozentin rundum überzeugt. Ich persönlich fand vor allem den Tag zum Exposé sehr interessant und bin mit vielen neuen Ideen nach Hause gefahren. Dies war mein erstes Seminar bei der edition oberkassel Akademie – und ich bin gerne bei Gelegenheit wieder einmal dabei!“

Andreas, Bischofshofen

„Nicht jeden Tag kriegt man so wertvolle Tipps. Noch dazu von einer erfolgreichen Autorin! Gina Mayer hat das Seminar total unkompliziert angelegt. Frei von jeglicher Eitelkeit brachte Gina immer ihre persönlichen Erfahrungen als Autorin mit ein. Für eine intensive Textarbeit war das Seminar freilich etwas zu kurz angelegt. Dafür habe ich viel Neues zum Thema Exposé gehört. Man schreibt es immer vorher und nicht erst nachdem das Manuskript fertig ist! Ich denke, viele machen das so. Ein Exposé muss mehr sein als milchige Inhaltsangabe, die keinen Blick auf den Text zulässt. Gina Mayer kurz: „Ein Exposé muss Spaß machen beim Lesen und neugierig machen auf die Geschichte“. Ein tolles Wochenende in Düsseldorf. Sicher mal wieder.“

Teile dies:

Beiträge für den Teilnehmerwettbewerb

Im Februar haben wir bekanntgegeben, dass wir dieses Jahr einen Wettbewerb unter den Teilnehmern initiieren wollen, um die das beste Konzept/ Projekt zu belohnen. Es wird an der Zeit, die Einreichungen zu präzisieren.

Teilnehmer

Alle Teilnehmer an einem Workshop unserer Akademie in den Jahren 2013 und 2014 sind teilnahmeberechtigt mit ihren Werken, die sie für den Workshop vorbereitet haben, oder welches aus der Arbeit während des Workshops resultierte.

Genre

Folgende Genre kommen in die engere Auswahl: Belletristik der Gegenwart, Krimi, Thriller, Historischer Roman, Liebesroman, Abenteuer, Spionage.

Zielgruppen

Das Alter der Zielgruppe ist nicht beschränkt, wohl aber gibt es die Einschränkung, dass keine illustrierten Kinderbücher eingereicht werden können, denn unser Verlag ist in diesem Genre absolut nicht positioniert. Jugendthriller, Jugendkrimis, Romane für Jugendliche oder Kinder in den o. g. Genres sind also durchaus möglich.

Arten von Einreichungen

Da ein Projekt oder dessen Konzept bewertet werden soll, sind Unterlagen sinnvoll, wie sie in einem Manuskriptangebot gefordert werden. Die Teilnehmer könnnen sich dabei (mit einer Ausnahme) an den Richtlinien unseres Verlages orientieren. Die Ausnahme: Diese Beiträge dürfen per E-Mail (Betreff: Akademie-Wettbewerb) oder über unser Kontaktformular eingesendet werden.

Viel Spaß und viel Erfolg

wünschen

Detlef Knut & Team

Teile dies: