Home » Posts tagged 'Stimme'

Tag Archives: Stimme

Bilder vom Workshop mit René Le Riche (Stimme, Sprache, Lesung, Moderation)

Teile dies:

Anke Gasch, Chefredakteurin “Federwelt” zum Kurs „Die Stimmbänder strapazieren“ mit René le Riche

Nur ein 1:1-Lesecoaching kann mehr! In diesem Seminar hat René le Riche Theorie und Praxis zu einem unterhaltsamen Ganzen verzahnt. In wertschätzender Atmosphäre durften wir zum Beispiel erleben, welchen Einfluss die Körperhaltung auf den Atemfluss hat und damit auf das Vorlesen – und, dass es kein großes Brimbamborium braucht, um Hörer in den Bann zu ziehen. Eine super Gelegenheit für alle Autoren, sich professionell auf Lesungen vor Publikum vorzubereiten. Alle Teilnehmer haben an Strahlkraft beim Vorlesen gewonnen.

Teile dies:

Meinungen unserer Teilnehmer zum Kurs „Die Stimmbänder strapazieren“ mit René le Riche

Sibyl Quinke (Autorin/ Wuppertal):

Brillant oder fünf Sterne – so möchte ich einem Wort das Seminar zusammenfassen.

Rene Le Riche, Fernsehmoderator, dessen tagtägliche Aufgabe es ist, auch mit seiner Stimme Menschen in den Bann zu ziehen und festzuhalten, und genau das hat er in seinem Seminar „Stimme strapazieren“ getan. Von der ersten bis zur letzten Minute hatte ich keine Chance, mental abzudriften.

Der Tag begann mit wenigen theoretischen Grundlagen, gefolgt von Tipps, die uns sehr schnell die optimale Körperhaltung beim Lesen zeigte und wie eine durch Aufregung erhöhte Stimmlage angenehm modulieren wird. Praktische Übungen führten zu verblüffenden Ergebnissen.

Das Fortsetzungsseminar: Nicht ohne mich!

Jürgen Kasten (Autor/ Wuppertal)

das war ein kurzweiliges und lehrreiches Sonntagsseminar: Angenehme Atmosphäre, nette Teilnehmer, ein kompetenter Referent, sehr sympathisch, der uns das Thema „Stimmentraining“ engagiert in einem sehr persönlichen Kontext näher brachte und uns damit auch weiter.

Horst-Dieter Radke (Autor/ Lauda-Königshofen):

Meine Meinung ist hier veröffentlicht und darf gern zitiert werden:

http://forum.42erautoren.de/wbb3/index.php?page=Thread&threadID=23509&s=b155e8f5ce9f328407394d492932843699251f49

Thomas P. Bühner (Autor/ Hausham):

Für mich war überraschend, wie viel ich an nur einem Tag über das Vorlesen lernen konnte. Theorie und Praxis zu Betonung, Atmung, Aussprache, Körperhaltung und Körpersprache waren spannend zu erleben. Von einem steifen Vortragenden zu einem dynamischen Vorleser, bei dem das Publikum mitfiebert!

Brigitte Lamberts (Autorin/ Düsseldorf):

Der Workshop mit René le Riche war super. Er hat uns nicht nur eine Menge Tipps gegeben, uns unglaublich motiviert, sondern jeder von uns hat sich innerhalb kürzester Zeit unglaublich gesteigert. Es war eine Freude, die Fortschritte aller Teilnehmer zu erkennen und dann auch für sich zu nutzen. Beim nächsten Stimmtraining bin ich wieder dabei.

Teile dies:

Die Stimmbänder strapazieren – mit René Le Riche

René le Riche / (c) WDR

Nicht nur für Autoren, eigentlich für jedermann, der vor Publikum oder Auditorium eine Präsentation halten muss.

Stimm-, Sprach- und Moderationstraining: Alles dies, bzw. einiges von jedem benötigt der heutige Autor, um eine Buchlesung durchzuführen. Zwar wird ihm nicht das komplette Lampenfieber genommen, aber wie er damit umgehen muss, um es nicht so offensichtlich zur Schau tragen zu müssen, ist ebenso Bestandteil dieses Seminars. René Le Riche arbeitet seit Jahren mit Autorinnen und Autoren zusammen und weiß genau, wo ihnen der Schuh drückt. Wie sie ihre Stimme und Sprache einsetzten, wie sie diese auch schonen. Das sind alles Themen dieses Seminars.

Wann: 26/10/2013 @ 11:00 – 27/10/2013 @ 16:00

Wo:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Kaiserstraße 42a
40479 Düsseldorf
Deutschland
Preis:
229,00 €
Kontakt:

edition oberkassel
0211/5595090
info@edition-oberkassel.de
wp11242289.server-he.de/akademie

Dozent: René Le Riche (Fernsehmoderator)

Anmeldelink

Teile dies:

„Die Stimmbänder strapazieren“ mit René Le Riche am 27./28.4.2013

Stimm-, Sprach- und Moderationstraining: alles dies, bzw. einiges von jedem benötigt der heutige Autor, um eine Buchlesung durchzuführen. Zwar wird ihm nicht das komplette Lampenfieber weggenommen, aber wie er damit um gehen muss, um es nicht so offensichtlich zur Schau tragen zu müssen, ist ebenso Bestandteil dieses Seminars.

Teile dies: