Home » Posts tagged 'Plot'

Tag Archives: Plot

Meinungen unserer TeilnehmerInnen zum Kurs „Fesselnde Krimis konstruieren“ mit Oliver Buslau

Anja/ Mönchengladbach:

Der Kurs bei Oliver Buslau wurde mir von einer Kollegin von den mörderischen Schwestern empfohlen – ich kann nur sagen, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Neben dem Handwerkszeug, das Oliver uns an die Hand gegeben hat, war es extrem hilfreich, dass die zuvor eingereichten Exposés ausführlich besprochen wurden. So habe ich zwar gemerkt, dass noch einiges an Arbeit auf mich zukommt, bin aber zuversichtlich, dass das Ergebnis umso besser sein wird. Wer den Kurs bucht, sollte dieses tolle Angebot auf jeden Fall nutzen! 😀

Arnold/ Mönchengladbach:

Der Kurs war für mich sehr aufschlussreich. Ich habe meine Romane bisher intuitiv geschrieben. Nun habe ich festgestellt, dass ich noch besser schreiben kann, wenn ich mir vorab ein paar grundlegende Gedanken mache. Das hat mir Oliver Buslau mit seinem Seminar auf sehr kompetente Weise vermittelt.

Teile dies:

Das perfekte Exposé zum Plot mit Hans Peter Roentgen

Teile dies:

Die eigenen Romanfiguren live erleben – mit Stephanie Fey

In diesem Workshop erwecken wir unsere literarische Figuren zum Leben, mit Hilfe der anderen Teilnehmer sprechen sie zu uns. Dadurch werden wir uns über eine Geschichte klarer, können die Beziehungen der Figuren ergründen oder die Konflikte verschärfen. Wir erforschen ihre Leidenschaften und Ängste, indem wir die anderen Kursteilnehmer stellvertretend für die eigenen Romanfiguren aufstellen und dann befragen. Auf spielerisch konzentrierte Weise erfahren wir so neue Inspiration und erhalten eine Fülle von Ideen. Der Kurs ist für Schreibanfänger und Profis gleichermaßen geeignet. Man kann einen Text (Roman, Kurzgeschichte, Projektidee) mitbringen, an der man arbeiten möchte, aber auch mit einer ganz neue Geschichte beginnen oder sogar die Fortsetzung einer Reihe planen. Schreibblockaden lösen sich, rote Fäden werden sichtbar und Zweifel beseitigt.
Innerhalb des Kurses verrät die Dozentin auch das Plotgeheimnis, ein verblüffend einfaches Frage-Antwortspiel, dass jeder anschließend zuhause anwenden kann.
Stephanie Fey vermittelt das literarische Figurenaufstellen bereits seit vielen Jahren.

Stephanie FeyStephanie Fey (Schriftstellerin) schreibt auch als Ida Ding, Rebecca Abe und Miriam Anders, vorwiegend Krimis, Thriller und historische und humoristische Romane. Bei ihrem Werdegang als Schriftstellerin hat sie das „literarische Figurenaufstellen“ immer entscheidend weitergebracht, darum hat sie selbst die Ausbildung zum Kursleiter gemacht, um diese erfrischend andere Möglichkeit des „Kreativen Schreibens“, die sie als „Aussteigen aus dem Kopf“ und „mindestens einen Schritt weiterkommen“ bezeichnet, auch ihren Kollegen vermitteln zu können.
Geboren 1967, arbeitete sie nach einem Grafikdesign-Studium in München, viele Jahre als Illustratorin und Malerin, bevor sie hauptberuflich Schriftstellerin wurde. Nun illustriert sie ihre eigenen Bücher.
2012 erhielt sie den Entdeckt! Amazon-Autoren-Jahrespreis für ihren Thriller „Die Gesichtslosen“.

www.stephanie-fey.de
www.idading.de
www.r-abe.de
www.miriamanders.eu

Teile dies:

Praktische Stoffentwicklung mit der neuen Software DramaQueen

DramaQueen-Logo-kleinMit DramaQueen kam vor kurzem die weltweit erste Software auf den Markt, die dramaturgisch „denkt“ und die Architektur einer Geschichte visualisieren kann. Wir wollen anhand einer konkreten Geschichte einen kompletten Stoffentwicklungsprozess bis zur Analyse durchlaufen. Dazu können die TeilnehmerInnen vorab eine Stoffidee bei uns einreichen, die dann gemeinsam entwickelt wird (bitte bis ca. 2 Wochen vor dem Seminar). DramaQueen kann und soll weder Talent noch Kreativität des Autors ersetzen. Aber die DramaQueen-Tools (die sowohl Drehbuch- als auch Prosaautoren unterstützt) werden dabei helfen, herauszufinden, wie diese Geschichte erzählt werden muss, indem sie Anregungen geben, die richtigen Fragen stellen, die Handlung spiegeln und somit das Verständnis an der eigenen Geschichte vertiefen. Außerdem wird es darum gehen, wie filmisches Storytelling auch für das Entwickeln/Schreiben von Romanen oder Kurzgeschichten gewinnbringend sein kann.

Nach Möglichkeit laden die TeilnehmerInnen vorab die kostenlose DramaQueen-Testversion herunter und installieren sie auf ihren Laptops. Um am Workshop teilnehmen zu können, ist keinerlei Vorwissen nötig. Bei Interesse kann man die Software jedoch bereits selbst erkunden.

Zum Workshop bitte mitbringen:
– Laptop (am besten mit der bereits installierten DramaQueen-Software)
– Netzgerät und bei Bedarf eine Maus
– 2 Wochen zuvor: Stoffidee einsenden

Anmerkung:
Alle TeilnehmerInnen erhalten einen Gutschein in Höhe von 30% ihrer Teilnehmergebühr. Beim Erwerb von DramaQueen PRO kann dieser eingelöst und mit dem Kaufpreis verrechnet werden.

Für diesen Workshop sollten sich mindestens 8 Teilnehmer finden.

Evi Goldbrunner (Filmemacherin)

Evi Goldbrunner
Evi Goldbrunner

Vor einigen Jahren ließ Evi Goldbrunner ihre bayerische Heimat sowie ihre Zukunft als Lehramts-Kandidatin hinter sich, um an der Filmhochschule Babelsberg Film zu studieren. Ihre Studentenfilme wurden auf 200 Festivals in 50 Ländern weltweit aufgeführt, z.B. auf der Berlinale und in Cannes. Sie gewann unter anderem den prestigeträchtigen „Cinema For Peace“-Talent Award sowie den wichtigsten deutschsprachigen Nachwuchsfilmpreis, den „First Steps Award“. Nach ihrem Abschluss als Dramaturgin und Drehbuchautorin arbeitete sie als Dialogautorin für eine Daily-Serie, als Sachbuchautorin sowie als Dramaturgin für verschiedene Produktionsfirmen und den FilmFernsehFonds Bayern. Als Co-Gründerin und Geschäftsführerin der DramaQueen GmbH ist sie für die inhaltliche Konzeption der neuen Stofftentwicklung-Software DramaQueen zuständig, die seit Mai 2013 auf dem Markt ist. Im Jahre 2015 drehte sie ihren ersten für das Kino geplanten Spielfilm AUF AUGENHÖHE, dessen Kinostart im September 2016 sein wird..

www.dramaqueen.info

Teile dies:

Das perfekte Exposé zum Plot – Workshop mit Hans-Peter Röntgen

Exposés sind das Fegefeuer der Autoren. Leichter quetscht man einen Elefanten durch ein Nadelöhr, als dass man den Plot eines 400-Seiten Roman auf drei Seiten Exposé eindampft.
In diesem Seminar werden wir zeigen, wie Sie ein Exposé schreiben, es verbessern und für Ihren Roman nutzen können, um Schwachstellen Ihres Plots aufzuspüren und eine gute Visitenkarte für die Vorstellung bei Literaturagenten und Verlagen zu haben. Was ein Kurzexposé und ein Pitch ist, ist ebenso Thema wie die Frage, was Sie an Verlage und Literaturagenten schicken müssen und was Sie schicken können.
Und wir werden die Beispielexposés der Teilnehmer diskutieren und überarbeiten. Jeder Teilnehmer kann ein Beispielexposé mit maximal 5.000 Anschlägen vor dem Kurs einreichen, das dann besprochen wird.

Anmelden

HPR_Gerigk_300Hans Peter Roentgen hat mit »Drei Seiten für ein Exposé« einen Autorenratgeber vorgelegt, der mittlerweile zum Standardwerk wurde. Er hat viele Literaturagenten und Lektoren dazu interviewt und zahlreiche Autoren bei der Erstellung von Exposés beraten.
Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS), im Syndikat (Verband deutschsprachiger Krimischriftsteller) und im Autorenforum Montségur.
Mit seiner Frau wohnt er hoch über den Dächern Freiburgs.

www.hproentgen.de

 

 

Teile dies:

Plots – Geschichten bauen mit Sabine Klewe am 16./17.3.2013

Welche Komponenten gehören in eine Geschichte? Wie müssen sie ineinander verzahnt sein? Muss alles rein in die geschichte, was der Autor weiß? Welche Reihenfolge ist zu beachten beim Zusammensetzen der Komponenten? Hat die Reihenfolge Auswirkungen auf die Beliebtheit beim Leser? Wie kann ein Roman effektiv und schnell realisiert werden? Die erfolgreiche Autorin von Kriminalromanen udn historischen Romanen gibt Auskunft.

Teile dies: