Home » Aktuelles » Spannung, Thrill und Suspense in Romanen

Spannung, Thrill und Suspense in Romanen

Handlung, Konflikt, Wendung, Figurenzeichnung, Erzählen, Dialog, Stoff und Thema, Recherche und Buchmarkt – mit Übungen, Beispielen aus der Literatur und eigener Erfahrung wird mit den Teilnehmern der Frage nachgegangen, was einen guten Kriminalroman ausmacht. Am zweiten Tag des Seminars werden die Erkenntnisse auf die Arbeitsproben der Teilnehmer angewendet, um deren eigenem Schreiben neue Perspektiven und neuen Schwung zu verleihen.

Die Textprobe, nicht länger als fünf Seiten, sollte idealerweise der Beginn des jeweiligen Romanprojekts (im Notfall tut’s auch eine Kurzgeschichte bzw. der Anfang davon) sein und wird mindestens eine Woche vorher vom Dozenten zwecks Vorbereitung benötigt.

Horst Eckert (Schriftsteller)

Horst Eckert (c) Kathie Wewer
Horst Eckert
(c) Kathie Wewer

geboren 1959, lebt in Düsseldorf und gilt als „einer der besten deutschsprachigen Krimiautoren, der mittlerweile auch keinen Vergleich mit großen internationalen Namen zu scheuen braucht“ (Lars Schafft, Krimi-Couch). 1995 erschien sein Debüt „Annas Erbe“. Seine Romane sind ins Französische, Niederländische und Tschechische übersetzt sowie mehrfach preisgekrönt (Marlowe für „Aufgeputscht“, Friedrich-Glauser-Preis für „Die Zwillingsfalle“). Seinen viertzehnten Roman „Wolfsspinne“ wird es im August 2016 bei Wunderlich/ Rowohlt geben. Seit Jahren begleitet ihn die Dozententätigkeit für kreatives Schreiben, u. a. auch für die edition oberkassel Akademie in Düsseldorf.

www.horsteckert.de

Teile dies: